1. PBC Karben e.V.
ANFAHRT
Adresse:
PBC-Karben
Bahnhofstraße 60
61184 Karben
Tel: 06039/9334488
DISZIPLINEN
Gespielt wird nach den Regeln des Hessichen Pool Billard Verbands in schwarzen Hosen und Vereinstrikots.
8-Ball
Die wohl bekannteste Disziplin im Poolbillard ist 8 Ball. Hierbei werden die 15 Objektkugeln gemäß ihrer Bemalung in Volle (1-7) und Halbe (9-15) aufgeteilt und einem Spieler zugeordnet. Ziel des Spiels ist es, alle Kugeln einer Gruppe und anschließend die 8 zu versenken.

Aufbau: Die 15 Kugeln werden in einem Dreieck am Fußpunkt des Tisches aufgebaut. Die schwarze 8 liegt in der Mitte des Dreieckes und an den hinteren Ecken müssen sich jeweils eine Halbe und eine Volle Kugel befinden. Die restliche Anordnung der Kugeln erfolgt willkürlich.

Ablauf: Für den Anstoß darf die weiße Kugel frei im Kopffeld positioniert werden. Ein korrekter Eröffnungsstoß ist erfolgt, wenn a) eine Kugel versenkt oder b) mindestens vier farbige Kugeln eine Bande angelaufen sind. Nach dem Anstoß müssen Kugel und Tasche angesagt werden. Die Zuteilung der halben oder vollen Kugeln erfolgt durch die erste korrekt gesenkte Kugel nach dem Anstoß. Ab diesem Zeitpunkt muss die Weiße immer erst eine eigene Kugel treffen. Wurden alle Kugeln der eigenen Gruppe versenkt, darf auf die 8 gespielt werden. Hierbei muss das Loch vor dem Stoß angesagt werden und darf bei jedem Versuch neu gewählt werden.

Details > Regeln.
9-Ball
Eine Variante des Billards, welche mit 9 Kugeln gespielt wird. Ziel ist die 9 zu versenken, wobei immer zuerst die niedrigste Kugel auf dem Tisch angespielt werden muss. Anders als im 8 Ball muss hier nicht die Tasche angesagt werden,. Glücksstöße sind möglich. Und auch ein „Ass“ beim Anstoß ist ermöglicht.

Aufbau: Die neun Kugeln werden am Fußpunkt als Rhombus/Raute aufgebaut. Die 1 wird an der Spitze der Kugeln aufgebaut. Die 9 liegt in der Mitte der Raute. Die restlichen Kugeln werden beliebig platziert. Die Weiße darf für den Anstoß frei im Kopffeld positioniert werden.

Ablauf: Beim Anstoß muss zwingend auf die 1 angestoßen werden. Fällt beim Anstoß eine Kugel, darf der Spieler seine Aufnahme fortsetzen, wobei er auf die dann niedrigste Kugel spielen muss. Ist ihm das nicht möglich, so kann der erste Stoß nach dem Anstoß als „Push Out“ gespielt werden. Es gewinnt der Spieler, der die 9 mit einem korrekten Stoß versenkt oder den Gegner zu drei Fouls in Folge zwingt.

Details ­> Regeln.
10-Ball
Wurde als schwere Variante des 9-Balls entwickelt. Anders als 9-Ball ist 10-Ball ein Ansagespiel (gleich dem 8-Ball), wobei immer die niedrigste Kugel angespielt werden muss. Eine frühzeitig korrekt versenkte 10 führt nicht zum schnellen Spielgewinn und wird am Fußpunkt wieder aufgesetzt. Der Spieler darf seine Aufnahme aber fortsetzen.

Aufbau: Alle zehn Kugeln werden im Dreieck am Fußpunkt aufgesetzt. Dabei muss die 1 vorne und die 10 in der Mitte des Dreiecks aufgebaut werden. Die restlichen Kugeln müssen willkürlich im Dreieck verteilt werden.

Ablauf: Der Spieler muss jeweils die niedrigste auf dem Tisch befindliche Kugel anspielen. Nach dem Anstoß müssen Kugel und Tasche vor dem Stoß ansagt werden. Um zu gewinnen müssen erst alle Bälle von 1-9 und anschließend die 10 korrekt versenkt werden. Auch hier ist das Spiel bei drei Fouls in Folge verloren.

Details ­> Regeln.
14/1 - Endlos/Straight Pool
Diese Variante ist ein Punktespiel. Jede versenkte Objektkugel zählt einen Punkt. Ziel des Spiels ist es, eine bestimmte Anzahl Punkte zu erreichen. Kugel und Tasche müssen vor dem Stoß angesagt werden. Es darf jede beliebige Objektkugel gespielt werden. Straight Pool ist eine der ältesten Formen des Poolbillards und wird als die Königsdisziplin bezeichnet.

Aufbau: Die 15 Objektkugeln werden in einem Dreieck am Fußpunkt aufgebaut. Die Weiße darf für den Anstoß frei im Kopffeld positioniert werden.

Ablauf: Schon beim Anstoß müssen Kugel und Tasche angesagt werden, wodurch meist ein defensiver Anstoß gespielt wird. Sobald nur noch eine Objektkugel auf dem Tisch liegt, werden die vierzehn zuvor versenkten Kugeln wieder am Fußpunkt im Dreieck aufgebaut. Die vorderste Position bleibt dabei frei. Der Spieler versucht nun beim Versenken der letzten Kugel das Dreieck wieder zu öffnen, um weiterspielen zu können. Eine korrekt versenkte Kugel zählt einen Punkt und es gewinnt der Spieler, der als erstes die vorher festgelegt Anzahl an Punkten erreicht hat.

Details ­> Regeln.
UNSERE PARTNER
 
 
 
 
 
 
 
HOME
ALLES ÜBER BILLARD
VEREINSINFOS
DISZIPLINEN
GESCHICHTE
PHILOSOPHIE


BILLARD-ABC


MANNSCHAFTEN
NEWS
PARTNER
KONTAKT
IMPRESSUM
© 2014 | 1. PBC Karben e.V.